FIRE&FOOD 1 -2017
Ausgabe 1 -2017

Details:

Aus dem Inhalt:

Ab in die Kiste: 
Kistenbratl mit den Schluchtengrillern

Grillgeräte und Zubehör für die Grillsaison 2017

Der besondere Fleisch Cut:
Arm Pot Roast von Philipp Sontag

FIRE&FOOD’S BBQ Comic

Braai – Spiel mit dem Feuer
von „Don“ Marco Greulich

Powerknolle Ingwer:
Die scharfe Wurzel aus dem asiatischen Raum

BIAG: 
Geprüfte Holzkohle

Jagd für den Klimaschutz in Brandenburg
Rezepte von Mathias Kascheike

Australian Breakfast

FIRE&FOOD Grillmenü
von Daniel Nonnenmann

Die Rhön:
BBQ im Biosphärenreservat

Produkttest „Beefer XL“

Produkttest Pizzaofen

Produkttest Campingaz Master 4 Series Classic SBS 

Travel Story
Südamerika Teil 2

Ralphs Roch’n’Roll
Rouladen und Rollbraten mit Ralph de Kok

BBQ Science
von Markus Mizgalski

Jennys Gespür für Bacon
mit Jenny Eriksson-Fröhlich

FIRE&FOOD Restaurant-Tipp
Dar Moha in Marrakesch

Klassiker aus Österreich:
DO-Rezepte mit Christoph Gollenz

100 Seiten, Format A4

 

Authentisch, sympathisch und bodenständig

Grillen und Barbecue ist eine Lebensart, die in Europa seit 2002 untrennbar mit der Zeitschrift FIRE&FOOD verbunden ist und von ihr repräsentiert wird. Das Leben draußen zu gestalten und zu genießen – und das nicht nur im kulinarischen Sinne – ist der Motor, der die fachkompetente Redaktion seit dieser Zeit antreibt. Jede Ausgabe zeugt von der geballten Kompetenz und der Leidenschaft ihrer Macher. Ungewöhnliche Reportagen aus aller Welt bieten inspirierende Ein- und Ausblicke in eine faszinierende Themenvielfalt. Gesundes und an Nachhaltigkeit orientiertes Grillen und Barbecuen steht dabei ebenso im Fokus wie das Wissen um althergebrachte Zubereitungsmethoden, aussagekräftige Zubehör- und Produkttests, informative Servicethemen, Berichte über Grill- und Barbecue-Events im In- und Ausland sowie erprobte Rezepte internationaler Grill- und Barbecue-Experten. FIRE&FOOD ist das Magazin für alle Menschen, die es kulinarisch lässig und dennoch anspruchsvoll mögen. Die gerne draußen kochen – ob in der Freizeit oder aus beruflichen Gründen. Dazu zählen Hobby-Griller und  ambitionierte Barbecuer mit ihren unterschiedlichen Grillgeräten, Barbecueöfen und Smokern, die Fans der sogenannten „Black Pots“ (Töpfe aus Gusseisen wie beispielsweise Dutch Oven, Potjiekos, Kasan, Firepot, Peka) sowie Küchenchefs und Caterer, die mit einer Outdoorküche ihre Speisekarte erweitern und sich bei FIRE&FOOD Tipps und Anregungen für die Eventgastronomie holen.

Draußen kochen ist Lifestyle

Einfach mal fünfe gerade sein lassen und das Leben genießen – wo kann man das besser als daheim, im Garten oder in der freien Natur. Dieser Gegenpart zum meist straff durchorganisierten Alltag ist immer mehr Menschen wichtig. Unabhängig vom Alter, Geschlecht oder Einkommen. Ein Trend, der in den letzten Jahren gerade das Segment Grillen und Barbecue beflügelt und so für einen enormen Facettenreichtum gesorgt hat. Immer an vorderster Linie dabei: FIRE&FOOD. Das erste Magazin, das sich konsequent mit allen Teilbereichen redaktionell befasst und einen hohen praktischen Nutzwert für die Käufer bietet. Daraus resultiert eine intensive, persönliche Bindung des Magazins zu seinen Lesern. Als führendes Medium im Segment „Outdoor Cooking“ erscheint FIRE&FOOD vier Mal im Jahr.

5,00 € inkl. MwSt. (Abonnenten-Preis 5,00 €)
zzgl. Versand (2.60 €)
zurück zur Übersicht

Bitte aktivieren Sie Ihre Cookies!